Besigheim - Deutschlands schönster Weinort  
 

 

  Zahlen Auskunft
 

Einwohnerzahl: 11.800

Fläche: 16,83 Qudratkilometer

Lage: Mittelalterliche Stadt auf einem Bergsporn umgeben von Neckar und Enz und Steillagenweinbergen

Touristinformation im Besigheimer Rathaus
Marktplatz 12 - 74354 Besigheim
Tel: 07143/80780 Fax: 07143/8078289
besigheim.de

 

  Stadt- und Fachwerkgeschichte
 

Eingebettet zwischen Neckar und Enz liegt Besigheim. Idyllisch umrahmt von steil aufragenden terrassierten Weinbergen, thront hoch auf einem Felssporn über den Flüssen, die mittelalterliche Altstadt. Die beeindruckende Stadtsilhouette mit schmucken Fachwerkhäusern und zwei stattlichen Wehrtürmen aus der Stauferzeit war im 19. und 20. Jahrhundert Anziehungspunkt vieler Maler. Im Jahr 1153 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt, um 1220 der Fronhof Besigheim zu einer Festung mit zwei Burganlagen ausgebaut, bald darauf wurden Stadt- und Marktrechte verliehen. Wegen des aufblühenden Weinbaus, des Handwerks und der Enzflößerei, entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen wirtschaftlichen Zentrum. Bis 1595 war Besigheim in badischer Hand, danach gehörte die Stadt zum württembergischen Herrschaftsgebiet. 1810 wurde sie Oberamtsstadt und bekam 1822 noch den Sitz des Amtsgerichtes dazu.

Ein Rundgang durch die historische Altstadt ist ein Erlebnis. An zahlreichen Gebäuden findet der Gast ausführliche Erläuterungen über deren Geschichte. Etwa am 1459 erbauten Fachwerkrathaus, das ursprünglich Kaufhaus der Stadt mit Fronwaage, Gerichtslaube und Fruchtkasten war oder am Dreigiebelhaus, 1486 bis 1501 erbaut und eines der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt. Sehenswert ist auch die Stadtkirche St. Cyriakus mit ihrem berühmten Lindenholzhochaltar und die Stadthalle Alte Kelter mit großem Gewölbekeller mit alten Holzfässern, dessen größtes Fass 27.480 Liter aufnehmen kann. Die Umgebung lädt zu ausgedehnten Spaziergängen in den Steillagen der Weinberge, zu einer Fahrradtour auf einem der vielen Radwege oder zu einer Bootsfahrt auf dem Neckar ein.

 

  Sehenswert
 
  • Rathaus – Bj. 1459 - ursprüngliches Kaufhaus – spätmittelalterliches Fachwerk
  • Dreigiebelhaus – Bauzeit: 1486 -1501 – eines der ältesten Fachwerkhäuser
  • Stadtkirche – spätgotischer Cyriakus-Hochaltar um 1520
  • Stadthalle Alte Kelter – ehemalige Weinkelter – großer Gewölbekeller mit alten Holzfässern
  • Waldhornturm – Bj. 1220 - Teil der Unteren Burg – Ausblick auf die historische Altstadt und das Enz- und Neckartal
  • Schochenturm – Bj. 1220 - Teil der Oberen Burg

 

  Feste und Feiern
 
  • Besigheimer Ostermarkt (Palmsonntag)
  • Besigheimer Winzerfest (alle zwei Jahre um den 3. Sonntag im September)
  • Besigheimer Weihnachtsmarkt (2. Adventswochenende)