Eschwege - Fachwerkstadt am Wasser im Werratal  
 

 

  Zahlen Auskunft
 

Einwohnerzahl: 19.420

Fläche: 63,27 Quadratkilometer

Lage: Mitten in Deutschland

Tourist-Information Eschwege - Meinhard - Wanfried
Hospitalplatz 16 - 37269 Eschwege
Tel: 05651/331985 Fax: 05651/50291
werratal-tourismus.de.info

 

  Stadt- und Fachwerkgeschichte
 

974 wird Eschwege erstmals als „Eskinivvach – Siedlung bei den Eschen am Wasser“ in einer Urkunde Kaiser Ottos II. erwähnt. Die Stadtrechte erhielt Eschwege um 1215. Zu dieser Zeit wurden auch die Grundlagen für die Tuch- und Ledererzeugung gelegt, deren Einflüsse noch heute im ehemaligen Industrieviertel „Brückenhausen“ zu sehen sind. Hier trifft klassisches Fachwerk auf industrielle Bauten aus dem 19. Jahrhundert.

In Eschweges Altstadt sind mehr als 1000 Fachwerkbauten mit beeindruckenden Flachschnitzereien, Schmuck, Symbolik und Eckfiguren zu bewundern. Fast alle Fachwerkhäuser stammen aus der Zeit nach 1637, nur einige wenige Häuser sind älter. Diese sind sehr gut an der Wildemann – Konstruktion zu erkennen, die Mitte des 16. Jahrhunderts eingebaut wurde. Neben diesen Fachwerk-Kostbarkeiten empfiehlt sich der Besuch wahrer Kleinode, wie dem Stadtmuseum, dem einzigartigen Zinnfigurenkabinett, dem Sophiengarten und dem Botanischen Garten. Kirchenschätze sind in der Marktkirche St. Dionys mit Fürstengruft und in der Neustädter Kirche St. Katharina zu entdecken. Am besten erkundet man die Stadt bei einer der spannenden Erlebnis-Stadtführungen. Dabei kann man mit dem „Zimmermann auf Fachwerkwanderschaft“ gehen oder aber die Besonderheiten der Stadt mit interessanten Persönlichkeiten aus der Stadtgeschichte, die allerlei aus „ihrer“ Zeit zu berichten wissen und längst vergangene Epochen wieder lebendig werden lassen, erleben. Das Fachwerk ist bei jeder Stadtführung ein wichtiger Baustein. Die schönsten Fachwerk-Sehenswürdigkeiten sind in der Broschüre „Eschweger Stadtspaziergang“ zusammengestellt (erhältlich in der Tourist-Information).

 

  Sehenswert
 
  • Raiffeisenhaus (1679) mit zahlreichen Motiven im Balkenschnitzwerk
  • Altes Rathaus (1660) mit Glockenspiel und reichhaltigen Flachschnitzereien
  • Marktplatz und Marktstraße mit zahlreichen Fachwerkbauten
  • Marktkirche St. Dionys (gotisch)
  • Nikolaiturm mitten in der Altstadt
  • Landgrafenschloss (16./17. Jh.) mit Dietemann-Kunstuhr und Frau-Holle-Brunnen
  • Leuchtberge mit Bismarckturm (stadtnah)
  • Werratalsee mit dem Ausflugsschiff Werranixe (stadtnah)

 

  Feste und Feiern
 
  • Eschweger Automobilausstellung (April)
  • Johannisfest (Juni / Juli)
  • WerraMan (Juli/August)
  • Johannisfest (Juni / Juli)
  • Open Flair Festival (August)
  • Triathlon Werra Man (August)
  • Wurschtfest (September)
  • Hessische Rudermeisterschaften (Oktober)
  • Puppen- und Bären-Festtage (November)