Schiltach - Stadt mit Fachwerkherz  
 
  • Fachwerk-Gästeführer:
  • Klaus Grimm

 

  Zahlen Auskunft
 

Einwohnerzahl: 3.850

Fläche: 34,22 Qudratkilometer

Lage: Im oberen Kinzigtal, Mittlerer Schwarzwald

Touristinformation Schiltach - Marktplatz 6 - 77761 Schiltach
Tel: 07836/5850 Fax: 07836/5859
schiltach.de oder kinzigtal.com

 

  Stadt- und Fachwerkgeschichte
 

Das liebliche Städtchen an der Kinzig besticht mit seinem eindrucksvollen Fachwerk-Ensemble im denkmalgeschützten Zentrum. Nach der Stadtgründung im 13. Jahrhundert entwickelte sich Schiltach aufgrund seiner verkehrstechnisch bedeutsamen Lage zwischen Straßburg und Rottweil zu einem wichtigen Umschlag- und Dienstleistungszentrum. Die frühe Verleihung der Marktrechte sowie die unmittelbare Grenznähe anliegender Territorialherrschaften prägten die weitere wirtschaftliche Bedeutung des Ortes.

Die über 500 Jahre währende Flößerei mit ihren weitreichenden Handelsbeziehungen nahm positiven Einfluss auf die Stadtentwicklung. Doch auch hier wüteten verheerende Stadtbrände im 16. Jahrhundert mit unerbittlicher Zerstörungswut, sie zermürbten die Bürger. Dennoch beauftragte der württembergische Herzog seine Baumeister Georg Beer und Heinrich Schickhardt zum unverzüglichen Wiederaufbau der strategisch bedeutsamen Stadt. Aufgebaut auf alten Kellern und Fundamenten bestimmten sie mit ihren baulichen Vorgaben die heute noch erkennbaren Grundzüge des Stadtkerns von Schiltach, besonders das Fachwerk-Ensemble am Marktplatz, mit seinen giebelständigen Häusern, ist das Herz der Stadt in Form und Charakter. Auf engstem Raum, verwinkelt und verschachtelt reihen sich in engen Gassen zahlreiche Fachwerkbauten aneinander. In der gesamten Innenstadt und im nahe gelegenen Gerberviertel warten unzählige Fachwerkhäuser, mit ihren vielfältigen Eigentümlichkeiten und Symbolen darauf, entdeckt und erkundet zu werden. Die thematische Stadtführung „Fachwerkstadt Schiltach“ gibt Einblicke in Bauweise und Symbolik, sowie eine interessante historische Stadtentwicklung.

 

  Sehenswert
 
  • Rathaus von 1593 mit Staffelgiebel von 1906
  • Gasthof zum Adler, früher Herrenherberge zum hohen Haus von 1604
  • Marktplatz mit Brunnen und Fachwerkensemble
  • Gerbergasse mit Äußerer Mühle von 1557
  • Jägerhäusle von 1590
  • Ruine Burg Schiltach auf dem Schlossberg
  • Stadtgeschichtliches Museum
  • Schüttesägemuseum
  • Apothekenmuseum
  • Hansgrohe Aquademie

 

  Feste und Feiern
 
  • Schwäbisch-Alemannische Fastnacht
  • Silvesterzug
  • Bauernmarkt (3. Oktobersonntag)
  • Kunsthandwerkermarkt (letzter Aprilsonntag)
  • Flößerfest (alle 3 Jahre)
  • Stadtfest (alle 5 Jahre)