Vaihingen an der Enz - Weinstadt an der Enz  
 
  • Fachwerk-Gästeführer:
  • Reinhard Wahl

 

  Zahlen Auskunft
 

Einwohnerzahl: 28.50

Fläche: 73,41 Qudratkilometer

Lage: 30 Kilometer nordwestlich von Stuttgart und 20 Kilometer östlich von Pforzheim

Kultur- und Touristinformation - Marktplatz 5 - 71665 Vaihingen a. d. E.
Tel: 07042/18235 Fax: 07042/18358
vaihingen.de oder www.facebook.de/vaihingen

 

  Stadt- und Fachwerkgeschichte
 

Vaihingen ist seit Jahrhunderten Mittelpunkt im Gebiet um die mittlere Enz. Zunächst als Sitz der Grafen von Vaihingen, dann als württembergische Amtsstadt. Verwaltung und Rechtssprechung hatten hier ihren Sitz, Handwerk und Handel machten die Stadt zu einem wirtschaftlichen Zentrum. 779 wurde Vaihingen zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Das Wahrzeichen der Stadt Schloss Kaltenstein wurde einst als Sitz der Vaihinger Grafen erbaut, heute befindet sich hier das christliche Jugenddorf. Durch ihre Funktion als Zollstation zählte die Stadt zu den wohlhabendsten Städten Alt-Württembergs. Im 17. Jahrhundert wurde die Stadt mehrere Male durch Brände verwüstet, danach musste auch das Rathaus neu aufgebaut werden. Im Zuge der Kreisreform in den 1970er Jahren wurde Vaihingen in den Landkreis Ludwigsburg eingegliedert.

Das meistfotografierte Motiv der Stadt ist der „Vaihinger Dreiklang“. Das Ensemble aus Rathaus, Schloss Kaltenstein und evangelischer Stadtkirche lässt sich direkt vom Marktplatz aus betrachten. Sowohl das mittelalterliche Stadtzentrum als auch die Vaihinger Ortsteile sind geprägt von malerischen Fachwerkbauten, die ältesten Fachwerkhäuser der Stadt aus dem 12. Jahrhundert befinden sich in der Mühlstraße. Fachwerkidylle findet man auch in dem Weinort Roßwag unterhalb der Steilhänge an der Enz und in den Strombergorten Ensingen, Gündelbach und Horrheim. Besonders sehenswert ist das Große Haus, ein repräsentativer Fachwerkbau des frühen 17. Jahrhunderts, im Teilort Enzweihingen. Zertifizierte Gästeführer bieten das ganze Jahr über Stadt- und Themenführungen an, die sich auch mit dem Thema Fachwerk beschäftigen.

 

  Sehenswert
 
  • Rathaus von 1593 mit Staffelgiebel von 1906
  • Fachwerkhäuser am Marktplatz
  • Peterskirche, Stuttgarter Straße 31, älteste Kirche
  • Ehemaliger Herrenalber Pfleghof, Mühlstraße 34
  • Mühlstraße, älteste Fachwerkhäuser aus dem 12. Jh.
  • Das Große Haus im Ortsteil Enzweihingen, Pfarrgasse 1, eines der größten Fachwerkhäuser in Baden-Württemberg
  • Rathaus: Marktplatz 1, neu erbaut 1720
  • Stadtmauer in der Bädergasse
  • Pulverturm: ehemaliger Eckturm der Stadtbefestigung
  • Haspelturm: der älteste Vaihinger Turm
  • Schloss Kaltenstein
  • Evangelische Stadtkirche

 

  Feste und Feiern
 
  • Vaihinger Weindorf im Frühling
  • Vaihinger Maientag an Pfingsten, eines der ältesten Kinder- und Heimatfeste Baden-Württembergs
  • Vaihinger Strandleben, jedes Jahr verwandelt sich der Vaihinger Marktplatz während der Sommerferien in einen riesigen Sandstrand mit Liegestühlen und Strandcafé
  • Vaihinger Straßenfest, letztes Wochenende in den Sommerferien
  • Vaihinger Herbstmarkt
  • Vaihinger Kultursommer, Open Air Veranstaltung die alle zwei Jahre am Enzufer stattfindet
  • Gemeinnütziger Weihnachtsmarkt, am Samstag vor dem 1. Advent