Bietghiem-Bissingen - Fachwerk und Kunst  
 

 

  Zahlen Auskunft
 

Einwohnerzahl: 42.000

Fläche: 31,29 Qudratkilometer

Lage: 23 Kilometer nördlich von Stuttgart, im idyllischen Enztal, dem längsten linken Nebenfluss des Neckars gelegen.

Touristinformation Bietigheim-Bissingen
Hauptstraße 65 - 74321 Bietigheim-Bissingen
Tel: 07142/74227
bietigheim-bissinen.de

 

  Stadt- und Fachwerkgeschichte
 

Moderne Kunst und historische Fachwerkbauten bilden ein spannendes Miteinander in Bietigheim-Bissingen. Am Zusammenfluss von Enz und Metter, im landschaftlich reizvollen mittleren Neckartal gelegen, befindet sich Bietigheim-Bissingen. Bei einem Blick vor und hinter die Kulissen gibt es für jeden etwas zu entdecken. Ziemlich viel Mittelalter, beispielsweise das historische Rathaus mit Erker und Kunstuhr, das Hornmoldhaus, das mit seinen prächtigen Innenmalereien und dem Zierfachwerk zu den bedeutendsten Renaissancegebäuden Süddeutschlands zählt. Außerdem das Schloss, die Stadtkirche, die Kelter sowie das Untere Tor, die Kilianskirche oder die Rommelmühle und noch viel mehr Sehens- und Begehenswertes. Die in weiten Teilen erhaltene mittelalterliche Altstadt bietet auf engstem Raum beeindruckende Zeichen historischer Baukunst, gepaart mit moderner Architektur und Kunst. Die lange, weit über 1200 Jahre alte Geschichte der Stadt ist an vielen Stellen nachvollziehbar. Auf knappem Stadtraum streben die Gebäude in die Höhe, um sich mit Schnitzereien und Zierrat gegenseitig zu überbieten. Wohlstand früherer Jahrhunderte übersetzt sich hier auch in Architektur. Weinhandel und Flößerei waren die Haupteinnahmequellen der Stadt und versetzten die Bürger in die Lage, sich repräsentative Stadthäuser zu erbauen. So entstand das heutige „Enz-Florenz“ mit Rathaus, Lateinschule, Hornmoldhaus, Schloss und 1001 malerischen Gassen, Plätzen, Brunnen und Höfen. Gleichzeitig begegnen dem Besucher heute auch Zeugen unserer Zeit. Zahlreiche Skulpturen und Plastiken namhafter Künstler wie Jürgen Goertz, Karl-Ulrich Nuss, Alfred Hrdlicka oder Karl-Henning Seemann beleben den Straßenraum und geben damit dem Stadtbild ein spannendes Ambiente.

 

  Sehenswert
 
  • Hornmoldhaus - Prächtiges Wohn- und Geschäftshaus – Bj. 1536, heute Stadtmuseum
  • Schloss - Württembergisches Amtsschloss – Bauzeit: 1506 – 1546
  • Enzviadukt – Eisenbahnviadukt – Bj. 1853
  • Hillerplatz mit Villa Visconti (Tonnendach) und Turm der Grauen Pferde (Skulptur von Jürgen Goertz)
  • Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen - Kunst der klassischen bis zeitgenössischen Moderne

 

  Feste und Feiern
 
  • Best of Music (Anfang Juli, alle zwei Jahre)
  • Das kulinarische Musikereignis auf dem Bietigheimer Marktplatz
  • Bietigheimer Wunderland (Mitte Juli, alle zwei Jahre) - Ein Fest für Alle und alle Sinne
  • Bietigheimer Pferdemarkt (Anfang September)
  • Traditionelles Fest mit Reit- und Springturnier, Festumzug, Festzelt, Vergnügungspark und vieles mehr.
  • Bietigheimer Silvesterlauf - Mit ca. 3.500 Startern und 20.000 Zuschauer zweitgrößter Silvesterlauf in Deutschland